Der Wald als Materiallieferant.

1 2 3 4

Holz ist einer der ältensten Baustoffe der Menschheit und gewinnt als Baumaterial wieder stetig an Bedeutung. Als nachwachsender Bausstoff rückt er in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Bewusstsein für Umwelt und Gesundheit. Technische Entwicklungen ermöglichen es, moderne und maßgeschneiderte Gebäude, sowohl für den privaten, als auch im öffentlichen Bereich, zu bauen. "Bauen mit Massivholz" ist ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, da Holzhäuser eine positive CO2 Bilanz zum Schutz unserer Umwelt ausweisen.

In Punkto Beständigkeit, Belastbarkeit und Brandschutz stehen massive Holzhäuser dem konventionell erbauten Haus in Nichts nach. Am Beispiel alter Bauernhäuser in Holzbauweise ist eine Lebensdauer von mehreren 100 Jahren keine Seltenheit.

Holz noch hat viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Baustoffen:

  • Ökologische und nachhaltige Bauweise
  • Holz ist leichter als Beton oder Ziegel
  • Hohe Dämmungs– und Isoliereigenschaften
  • Überschwemmungssichere Ausführung möglich
  • Holzbau bietet Schutz vor Lärm und Elektrosmog
  • Beste Statikeigenschaften und trockene Bauweise
  • Behagliches und gesundes Raumklima
  • Kurze Errichtungszeit, einfache Montage und hoher Vorfertigungsgrad
Quicklinks
Folge uns auf Facebook