Heizen mit dem Bio-Rohstoff Holz.

1 2 3

Das Heizen mit Holz gehört heute zu den effektivsten und umweltverträglichsten Heiztechnologien. Umweltfreundlich, das liegt auf der Hand. Holz wächst schließlich nach. Zusätzlich kann Holz jedoch von sich behaupten, bei der Verbrennung klimaneutral zu sein. Es wird gerade mal so viel Kohlendioxid CO2 frei, wie zuvor beim Wachsen aufgenommen wurde. Heizen mit Holz ist also ein Beitrag zum Klimaschutz und zur Verringerung des Einsatzes an fossilen Brennstoffen. Alles in allem gilt: Mit Holz ist man bestens ausgestattet.

Eine Pelletheizanlage muss nicht im Keller stehen, sondern kann sich in Form eines Kaminofens oder Kachelofens harmonisch in den Wohnraum einfügen. Neben seiner Aufgabe als Heizung ist der Ofen dann auch gestalterisches Element, ein Blickfang und absoluter anziehender und wärmender Mittelpunkt, der mit viel Flammenspiel verwöhnt.

Die Pellets werden über eine im Ofen integrierte Förderschnecke in den Brennraum befördert und automatisch gezündet. Die im Gerät integrierte Elektronik und die automatische Raumtemperaturregelung machen es möglich, dass moderne Primär- / Pelletöfen einen so hohen Bedienkomfort, so gute Wirkungsgrade und so geringe Schadstoffemissionen erreichen, dass sie mit modernen Öl- und Gasfeuerungen vergleichbar sind.