Wasser, die Evolution des Lebens.

Regenwassernutzung

Gutes Trinkwasser ist eine Rarität und eine Kostbarkeit!

Mit Wasser sollte deshalb sorgfältig und sparsam umgegangen werden. Nur ca. 3% des verbrauchten Trinkwassers werden zum Trinken und Kochen verwendet. Der Rest wird zum Baden und Duschen (36%), zur Toilettenspülung (32%), zum Wäsche waschen (13%), zum Reinigen und Geschirr spülen (16%) etc. verwendet. Wer verantwortlich handeln möchte, sollte also Waschvorgänge, Toilettenspülung etc. mit Regenwasser durchführen.

So einfach funktioniert Regenwassernutzung:

  • Über Dachflächen wird das Regenwasser gesammelt.
  • In Behältern aus Beton oder Kunststoff wird es gespeichert. Kühl und dunkel ­ dann ist eine Speicherung über Monate kein Problem.
  • Mit entsprechender Pumptechnik wird das sogenannte Betriebswasser zu den einzelnen Zapfstellen befördert. Dies geschieht entweder zentral im Keller, oder einfach mit einer Gartenpumpe.
  • Regenwasser nutzen: Für das Waschen von Wäsche, für die Toilettenspülung, für die Gartenbewässerung, für das Putzen.