Wärmedämmung spart Geld und schont die Umwelt.

  • Für alle Gebäude gilt der Energieausweit nach §§ 16 ff. der Energieeinsparverordnung (EnEV)
Für alle Gebäude gilt der Energieausweit nach §§ 16 ff. der Energieeinsparverordnung (EnEV)1 2

Für den guten Wärmeschutz von Gebäuden sind zwei Kriterien besonders wichtig: Optimale Dämmung und Luftdichtheit der Gebäudehülle. Durch undichte Stellen gehen große Mengen an warmer Luft verloren.

Die Luftdichtheit eines Gebäudes lässt sich über den "Blower-Door-Test" ermitteln. Dazu wird ein Gebläse (Blower) luftdicht meist in die Haustür (Door) montiert. Die Messung erfolgt doppelt, einmal mit Über-, einmal mit Unterdruck. Wenn die Druckdifferenz stabil ist, fördert das Gebläse gerade so viel Luftvolumen, wie durch Leckagen am Gebäude entweicht bzw. nachströmt. Der Wert für diese Fördermenge wird dann durch das Raumluftvolumen geteilt.

Quicklinks
Folge uns auf Facebook